Startseite
............................................
Pferdefutter
nach Hersteller  sortiert
St Hippolyt
Marstall
Hartog
Nösenberger
Deuka | Deukavallo
Eggersmann
Höveler
Dodson & Horrell 
Mühldorfer Pferdefutter
Havens               
Agrobs               
Happy Horse       
Cavalor       
Lexa  
Brandon
Balios
Riderspartner
............................................
Einzelfutter
Heuersatz & Heu
...........................................
Boxeneinstreu
Einstreu
...........................................
Ergänzungsfutter
nach Hersteller  sortiert
OLEWO Karotten
Kanne Fermentgetreide
Salvana
cdVet
Speed
Brandon Plus 
Markus Mühle
Equipur
Equipower
Stiefel
Lecksteine
Leckerlis
Allkraft
Dr. Weyrauch
Verla Pharm | Nupafeed
............................................
Gesundheit Pferde
Bergkräuter für Pferde
Kräuter für Pferde
Pferdefutter bei Hufrehe
Equilife 
 
............................................
Pflegeprodukte
Fliegenabwehr
Hautpflege
Hufpflege
Lederpflege
Pferdeshampoo
Ballistol
Bense & Eicke
Doskar
Effol
Kerbl
Keralit
Oster
Pharmaka
Rokale
Schopf
............................................
Zubehöer
Gallagher Weidezaun
...........................................
Pferdefuttershop.at
Informationen
Datenschutz
Widerrufsrecht






Pferdefutter Lieferung in Österreich
Pferdefuttershop
Versandkosten Österreich mehr Info
Produktsuche:
Kundenlogin >>
Start ->
St. Hippolyt Movicur Bindegewebskur

Das Geheimnis der Maoris

Die Ureinwohner Neuseelands heißen Maori. Die Bevölkerung lebt eng mit der Natur verbunden und ihre Ernährung ist über Jahrtausende unverändert geblieben. Die Besonderheit ist die Tatsache, dass diese Menschen Bewegungsprobleme wie Gelenkerkrankungen nicht kennen. Dies ändert sich aber dann, wenn Maoris auswandern und in der zivilisierten Welt leben. Was ist aber so anders an ihrer Ernährung und können wir diese Ernährungsgewohnheiten auf andere Individuen übertragen? 


Man hat herausgefunden, dass der Hauptunterschied in der Ernährung im Ozean zu finden ist. Maoris haben die Angewohnheit, dass sie bestimmte Meeresfrüchte ernten und sofort roh verzehren. Diese Gewohnheit können sie in anderen Ländern nicht beibehalten.

Diese Meeresfrüchte enthalten spezielle Eiweiß-Zucker-Verbindungen, die dem Aufbau des Knorpels dienen, der Gelenkflüssigkeit reibungsmindernde und dem Gelenkknorpel druck- und stoßdämpfende Eigenschaften verleihen und nur schwer durch eine herkömmliche Ernährung zuzuführen sind.


Hinzu kommt, dass diese Eiweiß-Zucker-Verbindungen einem ständigen natürlichen Abbau unterliegen, der durch einen entsprechenden permanenten Wiederaufbau wettzumachen ist. Diese Neusynthese von Eiweiß-Zucker-Verbindungen kann z.B bei schlechter Stoffwechselfunktion, immunologischer Fehlsteuerung (“Rheuma”) oder übermäßigem Gelenkverschleiß mit dem Verbrauch nicht mehr schritthalten.


Die Folgen sind: ein Elastizitätsverlust und fortschreitender Abbau des Gelenkknorpels sowie eine Ausdünnung der Gelenkflüssigkeit, die dadurch ihre Schmiereigenschaften teilweise einbüßt. Damit ist stets eine Einschränkung der freien Beweglichkeit und eine verringerte Belastbarkeit der Gliedmaßen bzw. des Rückens verbunden.

Entscheidend verschärft wird diese Situation durch eine unzureichende Versorgung mit den spezifisch notwendigen Nähr- und Wirkstoffen. Dabei spielen weitere Nährstoffe eine Rolle, deren Mangel zu einem Abbau von Knochen und Gelenkknorpel führt. Dazu gehören Calcium (Osteoporose), als Hauptgerüstsubstanz der Knochen, kollagenbildende Eiweiße zum Aufbau des Knorpels, Vitamin E, Omega-3-Fettsäuren aus dem Leinsamen und Zuckerverbindungen aus Algen, die natürliche Wirkstoffe beim Gewebeschutz darstellen.


Spezifische Eiweißbausteine und kollagenbildende Aminosäuren bilden die Bausteine verformungs- und zugbeständiger Bindegewebestrukturen, insbesondere der Sehnen, Bänder und Gelenke. Sind diese in der Ernährung nicht in ausreichendem Maße vorhanden oder ist der Bedarf eines Individuums erhöht, kommt es zu Problemen in diesen Bereichen.

Diese äußern sich zunächst in Störungen des freien Bewegungsablaufs, die von Antriebslosigkeit und ungenügender Schwungentfaltung bis zur dauerhaften Lahmheit reichen können. Bei weitergehender Mangelsituation können sich diese Probleme manifestieren und zu Gelenkabnutzung und Knochenabbau und dauerhaften Gewebereizungen führen.

Movicur enthält den qualitätsgeprüften und wirksamkeitszertifizierten Extrakt spontangefriergetrockneter, vulkanmineralisierter Meeresfrüchte.

Zusammensetzung:
Maiskeime, Kräuter (Birkenblätter, Ackerschachtelhalm, Kamille, Löwenzahn, Goldrute),
Malzkeime, Haferflocken fein gemahlen, Hirse, Seealgenmehl, Karotten, Leinsamen fein
gemahlen, Lein-/Sonnenblumenölmischung kaltgepresst, Traubenkernextrakt, Bierhefe,
Apfelsirup, Muschelmehl (GLME), Knoblauch, Zuckerrübenmelasse, DL-Methionin,
Chlorella-Algen, Himalaya-Kristallsalz, Seesalz, Magnesiumfumarat, Apfeltrester,
Seealgenkalk

Inhaltsstoffe/Verdaulichkeit:
Rohprotein                   13,0 %
Rohfaser                       6,0 %
Rohfett                        10,0 %
Rohasche                     13,0 %

Mengenelemente

Calcium                    1,8 %
Phosphor                  0,5 %
Magnesium                0,4 %
Natrium                    0,7 %
Kalium                      0,6 %


Fettlösliche Vitamine pro kg: 
Vitamin A               75.000 IE

Vitamin D3               8.500 IE
Vitamin E                5.500 mg 

Wasserlösliche Vitamine pro kg:
Vitamin C                 2.400 mg

Vitamin B1                   80 mg
Vitamin B2                   85 mg
Vitamin B6                   50 mg
Vitamin B12              190 mcg
Biotin                    1.600 mcg
Nicotinsäure               220 mg
Folsäure                      23 mg
Ca.-Pantotenat          100 mg
Cholinchlorid            2.500 mg

Spurenelemente pro kg:
Eisen                      900 mg

Zink                     1.000 mg
Mangan                   800 mg
Kupfer                    270 mg
Jod                          10 mg
Kobalt                     4,0 mg
Selen                      2,8 mg
Die Spurenelemente liegen auch in organischen Komplexbindungen vor.

Fütterungsempfehlung:

ca. 250 g für Großpferde pro Tag
bei kleineren Pferden Menge entsprechend anpassen.

St. Hippolyt Movicur Bindegewebskur

Bessere Beweglichkeit durch gezielte Nährstoffversorgung. Sehnen, Bänder und Gelenke benötigen für den Aufbau und die Regeneration spezielle Nährstoffkombinationen.

Der Körper ist nur mit Hilfe der tatsächlich benötigten Bausteine in der Lage, diese Reparaturarbeit zu leisten. Spezielle Eiweiß- Zucker-Verbindungen aus Meeresfrüchten, Meeresalgen, hochverfügbare Kieselsäure und Kollagenbausteine verbinden sich in MoviCur zu einem außergewöhnlichen Produkt.

weitere Informationen siehe unten:

10 kg Eimer 111.00 EUR     bestellen
ArtNr: 501060256
Preis inkl. 7 % Mwst. Grundpreis 1000g: 11.10 EUR
zzgl. Versandkosten

5 kg Eimer 57.50 EUR     bestellen
ArtNr: 520130041
Preis inkl. 7 % Mwst.
zzgl. Versandkosten